Berufsschule

Berufsschule und Organisation

Schulträger der Textilakademie NRW ist die gleichnamige Berufskolleg gGmbH. Der Berufsschulunterricht findet im Blocksystem statt. Die Dauer eines Blocks beträgt jeweils zwei Wochen. Sechs bis sieben Blöcke sind pro Schuljahr an der Textilakademie NRW vorgesehen. Die Fachklassen sind getrennt nach Ausbildungsberufen sowie Ausbildungsjahren. Einzige Ausnahme bilden die Ausbildungsberufe zum/zur Produktgestalter/-in und zum/zur Produktprüfer/-in.

Kooperation mit der Hochschule Niederrhein ermöglicht fachpraktischen Unterricht 
Im Detail bedeutet das:

  •  Umfassende Nutzung der Laboreinrichtungen
  •  Umfassende Nutzung der Maschinen
  •  Umfang: bis zu 2.000 Stunden / Jahr insgesamt

Es wird kein Schulgeld erhoben
Für die Berufsschule der Textilakademie NRW wird kein Schulgeld erhoben. Für Unterrichtsmaterialien und pädagogische Betreuung fallen keine Kosten an. Unternehmen zahlen einen freiwilligen Förderbeitrag in Höhe von 1.200 Euro je Auszubildenden und Jahr. Den Akteuren der Textilakademie NRW ist es ein Anliegen, Wünsche und Vorstellungen von Unternehmen, Schülerinnen und Schülern sowie Eltern umzusetzen. Ziel ist es, möglichst viele Inhalte und Rahmenbedingungen gemeinsam zu entwickeln. Der Dienstleistungsgedanke an der privaten Berufsschule ist bestimmend.

Ausbildungsberufe

Die Anmeldung von Auszubildenden erfolgt über die ausbildenden Unternehmen. Für folgende Ausbildungsberufe können Auszubildende angemeldet werden:

Unsere Ausbildungsberufe im Überblick

  •  Maschinen- und Anlagenführer/in Textiltechnik
  •  Maschinen- und Anlagenführer/in Veredlung
  •  Produktgestalter/in Textil
  •  Produktionsmechaniker/in Textil
  •  Produktprüfer/in
  •  Produktveredler/in Textil
  •  Textillaborant/in Textil

Weitere wichtige Informationen zu den Rahmenbedingungen entnehmen Sie bitte dem nachfolgenden "Fact Sheet".

Download

Blockübersicht

Die aktuelle Blockübersicht des Schuljahres 2018/2019 finden Sie im nachfolgenden Dokument.

Download