Neubau: Gästehaus der Textilakademie NRW

Auf der textilen Außenfassade aus Glasfaserzementplatten ist bereits in großen, geradlinigen Buchstaben der Schriftzug „Gästehaus“ zu lesen. Nicht nur von außen nimmt das würfelartige Gebäude Gestalt an, auch der Innenausbau und die Außenanlagen kommen gut voran. Das Bauvorhaben liegt genau im Zeitplan.

Unter anderem Auszubildende und Weiterbildungsteilnehmende der Textilakademie NRW können ab Sommer 59 Zimmer mit 105 Betten in Einzel-, Doppel- und Familienzimmern nutzen. Das Gebäude ist komplett barrierefrei, die Zimmer sind mit Dusche/WC, Sat-TV und einem kleinen Kühlschrank ausgestattet. Zur Grundausstattung gehört außerdem flächendeckendes WLAN.

Zusätzlich gibt es in jedem der vier Obergeschosse eine Gemeinschaftsküche und einen Lernraum mit Smartboard. Im Erdgeschoss befindet sich das hauseigene Bistro mit über 50 Sitzplätzen, einer „Cook & Chill-Küche“ sowie einer großen Außenterrasse. Darüber hinaus verfügt das Gästehaus über einen großen Freizeitbereich und einen Verwaltungstrakt.

Betrieben wird das Gästehaus vom erfahrenen Kooperationspartner „Kolping Bildungswerk“. Primär sollen Auszubildende und Weiterbildungsteilnehmende der Textilakademie NRW hier übernachten. Aber auch Auszubildende anderer Branchen, Jugendliche und Erwachsene im Rahmen von Bildungsmaßnahmen, Jugendfreizeitgruppen und Klassenfahrten sowie Gaststudierende und Gastdozenten der Hochschule Niederrhein sind herzlich willkommen.

Für den Schulbetrieb der Textilakademie NRW hat das Bauprojekt einen erheblichen Mehrwert. Schulleiter Thomas Döring erklärt: „Die Unterrichtsorganisation wird wesentlich flexibler sein, da wir nicht mehr auf den Busshuttle zwischen Textilakademie und den Unterkünften angewiesen sind, der eine Anpassung der Unterrichtszeiten an die Ankunfts- und Abfahrtszeiten erforderlich macht.“ Neben variablen Pausenzeiten sieht die stellvertretende Schulleiterin Anke Hollkott vor allem Flexibilität in der Planung von Laborbesuchen und Förderangeboten. „Zusätzlich ist eine bessere Betreuung von Lern- und Fördergruppen durch die unmittelbare Nähe der Lehrkräfte möglich.“, ergänzt Hollkott. 

Die pädagogische Betreuung (mit Schwerpunkt Minderjährige) nach Schulschluss, abends und an Wochenenden sowie Bereitschaftsdient in der Nacht, rundet das Angebot im neuen Gästehaus ab.

Für den Bereich der Weiterbildung sieht Organisator Wolfgang Schmedders neben kurzen Anfahrtswegen und einer preisgünstigen Unterbringung, neue Chancen bei der Planung von abendlichen Veranstaltungen.

 Für weitere Fragen steht Daniela Pauls (E-Mail: pauls@textilakademie.de Telefon: 02161 – 2475 – 0) zur Verfügung.

Ansicht des Bistros

  Zurück